26.4.2012 | Neuroprävention Nachuntersuchung startet

26.4.2012 | Neuroprävention Nachuntersuchung startet

NPVWiedervorstellung/ Nachuntersuchung möglichst aller bereits in die Studie NPV1 (2010/2011) eingeschlossenen Patienten (insg.1021) der Neuropräventionsstudie in den jeweiligen Zentren.

Systematische Prävention bei Hochrisiko-Patienten für Schlaganfall und vaskulär (mit-)bedingter Demenz: Identifizierung und Behandlung von stummen Hirninfarkten bzw. zerebraler Mikroangiopathie. Systematische Verlaufserhebung (2-Jahres-Follow-up) von klinischen Symptomen einer zerebralen Mikroangiopathie sowie von Surrogatparametern einer Nephropathie.

Primärer Endpunkt: Nachweis von stummen Hirninfarkten.
Sekundärer Endpunkt: Erfassung der klinischen Symptome einer zerebralen Mikroangiopathie

FUVIFEB09
© 2009 Medizinische Kooperationsgemeinschaft Katharinenhof

NeuroPsychE

Nervenheilkunde in Ebersberg